Schizophrenie

Weil ich gestern bei einem Kind war, welches schwer geistig behindert ist, schreib ich nun einmal diese Geschichte. Für manche wird diese Geschichte ein Hirngespinst sein, für andere wiederum eine Bestätigung ihrer eigenen Erfahrungen oder ihres eigenen Wissens.

Anfang Dezember 2006 bekam ich einen Anruf von einer Frau, welcher mir am Telephon sagte, daß ihre Tochter (damals 24) verrückt geworden sei. Im ganzen Haus sind die Messer versteckt, denn, wenn die Tochter eine Krise hat, bedroht sie die anderen Familienmitgliedern mit dem Messer und jagt sie damit durch´s Haus. Ich versprach, vorbeizukommen, wenn ich wieder einmal in der Gegend bin und am 26. Dezember 2006 war ich dann bei ihnen.

Die Mutter war nervlich am Ende, die Tochter sprach sehr hektisch mit mir, aber ich hatte einen guten Draht zu ihr und auch sie akzeptierte mich. Sowas ist einmal ein guter Ansatz. Nach einiger Zeit ging die Tochter raus auf´s Klo und ich nutzte die Zeit, um mit der Mutter offen zu reden. Ich fragte sie, ob sie schon einmal das Wort „Schizophrenie“ gehört hätte und die Mutter sagte darauf: „Ja, genau so ein Wort haben die Ärzte verwendet“.

Als die Tochter wieder ins Zimmer kam, ließ ich beide hinlegen, jede in ein eigenes Bett, um ihnen die Hände aufzulegen.

Erst wollte ich bei der Mutter beginnen. Ich legte ihr die Hände auf und fragte sie, seit wann die Tochter diese Zustände der Agressiviät hätte.

Die Antwort: „Seit 7 Jahren“ Meine nächste Frage war, ob vor 7 – 8 Jahren jemand in der Familie verstorben sei. Die Antwort. „Ja, die Großmutter“ Meine nächste Frage: „Und wie haben sich die Großmutter und der Stiefvater der Tochter verstanden“

Die Mutter „Sie haben sich respektiert“ – was irgendwie eine komische Formulierung war. Jetzt aber meldete sich die Tochter vom anderen Bett und sagte: „Die Großmutter war wie ein General. Wenn die was gesagt hat, hat sie mit dem Gehstock auf den Boden geschlagen und es mußte dann ihr Wille geschehen“

Ich ging hinüber zur Tochter, blieb neben ihr, legte ihr meine rechte Hand auf den Solarplexus und die Tochter sagte nach einiger Zeit: „Ja, hier drinnen sind die Teufel der Großmutter“ Ich war komplett verwundert über diese Worte, für mich aber war schon länger klar, daß die Großmutter nach dem Ablegen ihres Körpers nicht gegangen ist, sondern ihre Enkelin zur Duchsetzung ihrer Herrsucht verwendetet.

Ich begann ein Gespräch mit der für mich unsichtbaren Großmutter, erklärte ihr, daß der Körper der Enkelin ausschließlich der Enkelin gehört und sie den nicht verwenden soll, da sie damit der Enkelin, sowie der ganzen Familie sehr viel Leid zufügt.

Ich erklärte ihr mit sanften Worten, das sie weitergehen soll, Jesus bitten soll, daß er ihr eine Weg auftut, der besser, heller, liebevoller für sie sei.

Da begann die Tochter zu weinen und ich hörte sie die verwundernden Worte sagen: „Jetzt weiß ich nicht: Weine ich, oder die Großmutter in mir“

Es war dies für mich eine schöne Bestätigung meiner Vermutung, daneben begann nun auch die Mutter zu heulen und man spürte, wie sich der ganze Knoten innerhalb dieser Familie auflöste.

Mein Problem in solchen Situaton ist, daß ich nicht geistig sehen kann, sondern rein auf meine Intuition angewiesen bin. Somit kann ich auch nie sicher sagen, ab wann sich etwas auflöst, ab wann Seelen weiterziehen können. Nach meiner Intuition war die Situation gelöst, aber sicher sein konnte ich nicht.

So fragte ich nach 3 Tagen telephonisch nach, wie die Situation im Haus sei und die Mutter teilte mir freudig mit, daß Diana seit unserer Sitzung keine Krise mehr gehabt hat. 2 Wochen später habe ich wieder nachgefragt: Antwort: Keine  Krisen.

Seitdem sind nun fast 6 Jahre vergangen, Diana ist inzwischen verheiratet und hat seit dem 26. Dezember 2006 keine Krise mehr gehabt. Ich habe seitdem noch manche andere Fälle gehabt, einmal eine Frau, welche bis zu 18 Stimmen in ihrem Kopf hört, zum Glück aber hatte ich da Therapeuten wie die Ursula mit dabei, welche geistig sehen oder geistig fühlen können. Das macht vieles einfacher und klarer und es ist mmer wieder eine große Freude, mit solchen Leuten zusammenarbeiten zu dürfen und können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s