Lichtblick für Pessimisten

Die Gerlind ist, seitdem wir wieder zurück sind in Arad, sowas wie mein ganz persönlicher sparring-Partner..:-) Sie schrieb in einem Kommentar in Bezug auf Krankenbehandlungen oder heliopathischen Heilmittel:

„Weshalb die Menschen heute echte Gottes Gaben nicht würdigen können, das wird mir wohl unverständlich bleiben.
Lieber wird viel Geld für weltlichen Schrott ausgegeben“

…. und hat damit recht – aber auch wiederum nicht:

Ich wundere mich auch immer, wenn die Leute am Sonntag in der Kirche sagen: „Jesus ist der größte Heiland“, am Montag aber die Wartezimmer bei den Ärzten voll sind, weil sie dort ihre Tabletten bekommen, von denen sie abhängig sind. Schuld daran – und das will ich nicht als „Kirchen-Bashing“ verstanden wissen – sind für mich eindeutig die großen Kirchenvereine der Katholiken, Orthodoxen und der Evangelischen, welche sich seit Jahrhunderten nicht um eine praktische spirituelle Entwicklung ihrer Schäfchen kümmern. Unter dem Deckmantel der Nächstenliebe sind sie eine der größten Betreiber von Krankenhäusern, wo nur allopathisch behandelt – und gewaltig abkassiert wird von den Pflichtversicherungen. (siehe: Kirchen als Großkonzerne) Also, woher sollten die Schäfchen Vertrauen in Jesu Heilkraft aufbauen, wenn ihre Führer und Lehrer selbst nicht daran glauben?

Im Osten Europas machen wir hin und wieder Krankenbehandlungen in Kirchen der Orthodoxen (siehe Krankenbehandlungen im Donaudelta) und in Versammlungsräumen der Pfingstgemeinden und Baptisten, aber auch in Schulen und Krankenhäusern. Es ist mehrmals vorgekommen, daß mir orthodoxe Priester in Gesprächen über die Seele und deren Unsterblichkeit gesagt haben: „Wer weiß? Wer ist schon von drüben wieder zurückgekommen?“
Da wird´s eng, Leute, wenn selbst der Pfarrer nicht mehr daran glaubt….:-)

Im Gegensatz zu diesen eher düsteren Gestalten gibt es aber überall zumindest ein bißchen Aufbruchstimmung. Ich kenne inzwischen einige Leute, welchen die innere Sehe geöffnet wurde, Bei unseren Behandlungen im Osten Rumäniens haben 3 Leute (geistig) zu sehen begonnen und diese Gabe auch außerhalb der Behandlung behalten. In Deutschland mindestens eine Frau. Während einer Behandlung mit Hände auflegen hatte ich den Eindruck, daß sie von Jesus von der Liege aufgerichtet wird und daß die beiden einen Dialog haben. Am Ende der Behandlung hat mir die Frau meinen Eindruck bestätigt. Das war irgendwann im Jahre 2006 oder 2007, seitdem hat sie, wann immer sie will, einen ganz normalen, freien und praktischen Zugang zu Jesus, der ihr Fragen beantwortet.
Es ist eine Frau um die 40, die mit beiden Beinen fest auf der Erde steht. Sie hat einen Produktions-Betrieb mit 14 Angestellten im Süden von Augsburg, das heißt, sie kann es sich eigentlich nicht leisten, zu spinnen, wie manche solche geistigen Gaben bezeichnen..:-)

Leute, welchen während der Sitzung Jesus erschienen ist und sie mit ihm reden konnten oder Informationen von ihm bekamen, haben wir viele, In Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Rumänien und Rep. Moldau.

Gerade bei euch in Deutschland gibt es inzwischen viele, die gezielt geistige Wege suchen. Einige sind noch etwas verheddert in esoterischen Spinnnetzen, aber auch die Esoterik kann ein Weg sein, der irgendwann einmal ins geistige Zentrum führen soll.

Dann habt ihr christliche Zentren wie das CZW, das Christliche Zentrum Wiesbaden, wo jeden ersten Samstag im Monat ein Heilgottesdienst abgehalten wird. Ich war 2 x oder 3 x dort, um mir das anzusehen. Das ist eine Versammlungsraum, da gehen 1.000 Leute rein. Gib dir das einmal. Andreas Hermann spricht dort, Der ist absolut kein Kind der Traurigkeit oder der Frömmelei…:-)

Wir haben im Schnitt bei den Gruppensitzungen zwischen 20 und 40 Leute, ein Durchgang mit Einzelsitzungen in 10 Tagen ist ca 300 – 400 Behandlungen. Ich war mehrmals in eine alternative Klinik eingeladen zu behandeln. da ging´s los um 7:30 bis um 1 Uhr, 2 Uhr, 3 Uhr in der Früh. Einmal sogar bis um 5 Uhr. Ohne Pause und 7 – 10 Personen gleichzeitig, weil der Andrang so groß war.

Trotzdem aber gibt es noch viel zu tun bei der Verbreitung dieser Methode. Ich bin mir ganz sicher, daß es in Zukunft mehr werden wird: Die Versorgung der pflichtversicherten Patienten wird, egal ob im Osten oder im Westen Europas, immer schlechter, Statt Heilung bekommen sie Siechtum und Medikamentenabhängigkeit verordnet.

Die Alten im Westen werden betreut von Alten- und Krankenhelfern aus dem Osten. Wer betreut die Alten hier? Niemand. Die meisten sind fit bis ins hohe Alter.

Und noch was: Die christliche Religion – und damit meine ich nicht den Kirchenglauben – ist die spirituellste Religion überhaupt. Der Mangel an gelebter, praktischer Spiritualität – also, ich lege z.B. von hier in Rumänien jemandem in den USA im Namen Jesu die Hände auf und der spürt eine Erleichterung seiner Krankheit oder gar eine Spontanheilung – öffnet die Türen für alle verrückten Theorien, Dieser Mangel an gelebter Spiritualität ist auch der Grund für die Islamisierung Deutschlands und Frankreichs.

Die Islamisten leben und verteidigen ihren Glauben – die Christen leben ihren toten Kirchenglauben, oder sagen „es ist eh wurscht, woran man glaubt“. Dabei laufen die mit Halsketterln aus Gold rum, wo ein Kreuzlein daran baumelt …:-)

Soviel zu Gerlinds „Weshalb die Menschen heute echte Gottes Gaben nicht würdigen können, das wird mir wohl unverständlich bleiben. Lieber wird viel Geld für weltlichen Schrott ausgegeben““

Advertisements

5 Kommentare zu “Lichtblick für Pessimisten

  1. Sehr schön gesagt, Bernhard: “ UNTER DEM DECKMANTEL DER NÄCHSTENLIEBE“…
    Und unser optimistischer LICHTBLICK ist der, dass dieser
    „falsche Mantel“ – nun endlich weggezogen wird, womit viele entblößt da stehen werden.
    Lassen wir aber mal die „fetten Amtsgehälter“, dieser Kuttenmenschen beiseite,(die sich nur selbst huldigen lassen)… Und wenden uns der wahren Kirche Christi zu, die da ist – unser eigener Tempel aus Fleisch und Blut – seit der Auferstehung Jesu!
    ER sammelt jetzt seine „globale Gemeinde“… und will sie reinigen!

    Es ist wirklich lustig, dass ich an Bernhard (über Lorberost), soeben über das Thema Andreas Hermann und seinem Dienst geschrieben habe… Und prompt paralell – finde ich seinen Namen auf der neuen Seite dieser Plattform.
    Na, dann hänge ich doch noch etwas dahinter, auf welchen Fernehkanälen man man den coolen Charismatiker ( zum antesten) finden kann:
    http://www.kraftvoll-leben.de KRAFTVOLL LEBEN-TV, in Deutschland auf ANIXE – Sonntags 9:30 Uhr/ oder rheinmain-tv – jeden Samstag&Sonntag 11 Uhr/ auch in der SCHWEIZ 5 jeden Samstag&Sonntag 10:30 Uhr…

    Dieser ehemalige Gitarist, der in Südafrika aufwuchs, legt Wert darauf, dass es hier nicht um ihn selbst geht, sondern dass Jesus durch ihn wirkt: “ …und ihr werdet noch größere Wunder tun, als ich es getan habe“…, womit Jesus sogar auch ein „technisches“ Wunder gemeint haben könnte:
    Ich war nämlich selbst anwesend, als er in der „Taube“, in Heidelberg – Leute mit Handy’s – aufrief, sie sollten zu Hause ihre kranken Angehörigen anrufen, die Gott jetzt heilen möchte…
    Und tatsächlich – dieses Wunder geschah! Meine eigenen Ohren waren Zeuge von Bestätigungen, die per lautgestellten Telefonen davon berichteten.
    GOTTES WEGE SIND UNERGRÜNDLICH!…Und ich glaube, das ist nur der Anfang…
    Laßt also die falschen Medien aus, und fahrt Eure eigenen Antennen aus, damit Ihr auf den richtigen Kanälen seid. Gott redet heute nicht mehr über grimmige Priester, sondern mit uns direkt – SEIN VOLK !!!
    Carpe diem, Eure Gerlind*

  2. EXISTIERT IHR NOCH, ODER LEBT IHR SCHON?…
    Unser Schöpfer ruft uns in Erinnerung – „Ein Lichtblick für Pessimisten“:

    Mit jedem Jahr, das vergeht, potenziert sich die Geschwindigkeit, mit der seine Ankunft fortschreitet… Von der Basis aus sprudelt sie unter dem Gefüge jeder sozialen Struktur, und erhebt sich mit Freude jedes echten, glücklichen Herzens.
    Bald wird das, was in der Wirklichkeit und Ewigkeit schon vollendet ist, auch auf der Erde und in der Zeit getan sein…

    Und es wird sich begeben, dass der Schöpfer aller Sonnen des Himmels sein Heim auf der Erde nimmt; gekleidet in den Gewändern seiner menschlichen Familie…
    Bis an allen Enden der Erde, erwache ich in euch – als Geschenk, dass ich allen Kindern, allen Frauen, allen Männern, aller Rassen, Stämme und Nationen anbiete, die sich einem Leben voller Liebe weihen wollen.

    Ich habe dich nie verlassen. Ich bin immer bei dir. In dem Ausmaß, wie du dich dem Geist dieser Worte öffnest, wird meine Gegenwart in deinem Leben wachsen, bis du und ich in deinem Bewußtsein eins sind, so wie wir es in Wirklichkeit immer waren.

    Ich klopfe mit jedem Pochen deines Herzens… Ich fühle mit jeder Berührung deiner Hand… weine jede Träne mit dir… schöpfe deinen Atem. Ich bin nie weit weg. Verweile stets in meiner Liebe. Ich bin die einzige Wahrheit und die einzige Wirklichkeit.
    Willkommen zu Hause, mein Menschengeist.

    JOHANNES, ROBERT, THOMAS, HANS… und alle die noch auf dieser Seite verweilen, um gutes und neues zu erfahren. Bleibt in Frieden mit euch selbst, und keiner vermag Euch aus des Schöpfers Hand zu reißen.
    Kommt gut in das Neue Jahr. ER TRÄGT UNS !
    Liebe Grüße, besonders an Aurelia&Bernhard, die Ihr tapfer alles ertragt in Eurer dankbaren Aufgabe.
    Es grüßt Euch alle HERZLICHST Gerlind* bis zu nächsten Jahr…

  3. Bernhard, wie ich Dir schon geschrieben habe, kommt es mir manchmal so vor, als ob Jesus mit Spitzbübischen Lächeln unser Tun und unsere Mühen aus einer stillen Ecke heraus betrachtet! Immer zur Stelle wenns mal klemmen sollte!

    Deine „Reise- und Situationsberichte“ zeigen in manchen Situationen eine Lebensfreude auf, wo der deutsch/österreichische Durchschnittsbürger pur am Verzweifeln wäre!

    Dein Hinweis auf die Seite von Vitaswing hat zwar Zeit in Anspruch genommen, aber manch vergessenes wieder zum Keimen gebracht!

    Im Nachhinein tut es mir nur leid, dass ich keine Gelegenheit mehr hatte, die energetisierten Heilstäbe bei meiner Mutter anzuwenden! Wenn ich nur daran denke, was an dem Tag passiert ist, als ich Dir die Daten für die „Silberseite“ mitgeteilt habe….!

    Wie heißt es doch so schön…?
    Der Mensch denkt, doch Gott lenkt!

    In diesem Sinne, Aurelia und Dir Danke für die vergangene und Segen für die kommende Zeit! Miteingeschlossen all die Mitleser und Handler, insbesonders Gerlinde und dem Team der „Pfluglosen Landwirtschaft“!

    Herzliche Grüße aus dem Erdinger Land,
    Hans oder Johann (wenn ich unartig bin)!

  4. Guten Morgen, (liebe Sorgen – seid ihr auch schon alle da?…)
    Nein! – das habe ich diesen NEUJAHRSMORGEN nicht gesungen.
    Vielmehr bekam ich den Eindruck, als ob eine innere Stimme sagte: „STEH‘ AUF UND WERDE LICHT!“… (Das war bereits ein Aufruf bei Jesaya).
    Ich glaube, dass dieser Aufruf z. Zt. Viele erfasst, weil eine neue Zeitära begonnen hat. Wir sollten dies auch ergreifen, weil das „Dunkle“ schließlich besiegt ist! (Ich hielt das bisher auch immer für einen Witz…Schließlich toben ringsherum noch Kriege… Eben! – Um uns herum)! Für mich war das jedenfalls eine völlig neue Offenbarung, die alles Bisherige in den „Schatten“ stellt.

    Als ich heute Morgen nun, (ich bin Frühaufststeher) 5Uhr aus dem Fenster blickte, nahm ich – neben den üblichen Silvester-„Schwefelgeruch“ sofort den MORGENSTERN wahr…
    (Die NewAge-Esoterikszene, deutet ihn zwar als Luzifer – aber die Entscheidung für Jesus sagt etwas anderes: „Du WARST das vollendete Siegel…voller Weisheit und vollkommener Schönheit…schirmender Cherub…mitten unter feurigen Steinen…Hes.28,11-19. Der hat es sich also – um seines Glanzes Willen – verwirkt… Und was er jetzt als „Phantom“ noch ausspielt, sollte uns eigentlich gar nicht tangieren) !!!

    Als ich genau vor einem Jahr längere Zeit ans Bett gebunden war, weil meine Lunge nicht mehr atmen wollte… erblickte ich jeden Morgen diesen LICHTBLICK! (Vielleicht kennt Ihr Lauras Stern… Ich nannte ihn Lindis Stern)…
    Er schien damals zu mir zu reden – niemals aufzugeben!

    Ich las davon, dass unser Körper ein 80-Billionen-Zellenstaat ist. Und das wir diese BIOPHOTONE eigentlich nur zum leuchten bringen müssten… Also trat ich mit meinem (noch) lebendigen Atmungsvehikel in ein Dialog. Z. B. sagte ich: “ Liebe Lunge, wir beide brauchen einander… wenn ich nicht mehr kann, dann bist Du auch nicht mehr da…ect.“

    Das klingt alles verrückt – aber das ver-rückte, begibt sich in eine neue Schwingungsfrequenz… Und das ist gut so!
    Ich möchte jedenfalls dabei sein, wenn es in eine neue Dimension geht.
    Überlegt einmal – noch vor 500 Jahren lehrte uns die Un“heilige“ Inquisition, dass die Erde nur eine Scheibe ist. Und wäre Luther nicht gewesen, würden wir heute noch – für unsere neueren Erkenntnisse – auf dem Scheiterhaufen landen. ( Mögen wir daher seine „Übersetzungsfehler“ nachsehen. Schließlich mußte er versteckt und in Windeseile „taBiblia“ übersetzen)…

    Mir begegnete also am heutigen Neujahrsmorgen dieser wunderbare LICHTBLICK…und damit wünsche ich Euch allen ebenso einen HERR-LICH-EN Ausblick für das Neue Jahr, Eure optimistische Gerlind***

  5. WENN DER WIND DER VERÄNDERUNG WEHT, DANN BAUEN DIE EINEN MAUERN UND DIE ANDEREN WINDMÜHLEN.

    Zu welcher Kategorie von Mensch zählst du dich? DU,der du Dich irgendwo da draußen im dunklen Äther verlierst… zwischen Sateliten, Antennen und anderem Jagdgeschwader und Weltraumschrott…!
    Ich mache dir jetzt einen Vorschlag: Such‘ den richtigen Kanal… Bring‘ dich auf den richtigen Sender und schalte die richtige Frequenz ein! Sag jetzt bitte nicht – das frequentiert mich nicht.

    Ich habe nämlich eine wichtige STERNENBOTSCHAFT für dich:
    LICHT WIRFT KEINEN SCHATTEN ! Wenn du anderer Meinung bist, solltest du sie schleunigst ändern. Sei wie ein Kind und probiere alles aus… Du wirst sehen, wir beide kommen auf den gleichen Nenner.
    WO LICHT IST, MUSS DIE FINSTERNIS WEICHEN ! …
    „Ur-altes kosmisches Gesetz“ – wobei KOSMOS, Gesetz heißt, (nebenbei bemerkt).

    Aus der Dämmerung der Jahrtausende bricht ein neuer Tag herein… (Lindis Stern zieht dich jetzt hinauf in die ewiglichen Felder des Seins)…
    Laß dich berühren von den Tautropfen einer unbekannten Dimension. Sie berühren sanft die noch schlummernden Knospen einer erwachenden Welt…
    Die Erde, als reifer Garten in der Schöpfungslandschaft – am Vorabend der Ernte… Willkommen ihr Unbeschwerten!

    Lasst euch sanft wiegen aus den Ängsten der Jahrhunderte, die aus den Tiefen historischer Träume langsam erwachen.
    Vertraue dem Erwachen in der Stille deines Herzens… Die menschliche Seele ist heiliger, als jeder steinerne Tempel.
    Im wachsenden Lichte werden die Schatten deutlicher… Nimm die Tuchbinde von deinen Augen…
    Sieh‘ des Nacht’s – das verloren geglaubte Paradies hat jetzt schon die ersten Leuchtstrahlen empfangen.

    HIMMEL UND ERDE WERDEN JETZT VERBUNDEN !
    Das Reich Gottes ist herbeigekommen. Lasst uns SEINE Vision zu Ende träumen, und die Fülle des neuen Schöpfungstages ernten – in unserem gemeinsamen Garten.
    Das heranreifende Zeitalter hält unvorstellbaren Segen bereit !!!

    Wo sind die Gärtner, die reichlich Früchte ernten wollen? Es ist ein Geben und Nehmen. Wer sich von Gott gesegnet fühlt, der lasse bitte seine Samen nicht auf trockenem Boden fallen… (und zertritt sie vielleicht noch)… Solche Gärtner werden in der Hitze des kommenden Tages verdorren… Er hat sich selbst gerichtet, und möge daher nicht Gott die Schuld zuweisen.
    ER weint über jene… CARPE DIEM* Gerlind***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s