Rumänien für Pflicht- & Kaskoversicherte ………..

Sommerreifen, jährliches Treffen der Liebhaber von Sommerreifen

Bild: Jahreshauptversammlung der Liebhaber von Sommerreifen

Ich war heute mit Aurelia und dem Nachbar Georg auf dem Weg zu einem großen Gebrauchtwaren-Markt in Arad. Dabei habe ich im Zentrum von Arad ein Schlagloch genommen, welches mir die vordere Radaufhängung abgerissen hat. Das war nicht ohne, dieses Schlagloch.
Bei 112, der Notrufnummer, wollte ich sagen, daß die Polizei da irgendein Schild hinstellt oder den Fahrstreifen sperrt.
Ich bin dann zu einer Frau gekommen, habe de rerklärt, daß ich ein Schlagloch auf einer 4-spurigen Straße genommen habe und seitdem mein rechtes Vorderrad blockiert – die sagt mir, daß die Polizei für sowas nicht zuständig ist.
Was ich mir eh gedacht habe.
Ein Mann vom Notruf läßt sich die Stelle erklären, wo das passiert ist und er verspricht mir, eine Polizeistreife vorbei zu schicken.
Während ich so auf die Polizeistreife warte, schau ich interessiert zu, wie die anderen Verkehrsteilnehmer mit diesem Loch umgehen:
Einige haben sich erschreckt, konnten aber noch ausweichen. Einige sind reingefahren und voller Schreck nach dem Loch stehengeblieben, dann aber weitergefahren.
Andere sind vor dem Loch stehen geblieben und dann ganz langsam drüber. Und ein paar scheinen das Loch, die eigentlich 3 hintereinander sind, zu kennen und weichen „großräumig“ aus. Die haben wohl Streckenkenntnis.
( Mich hat das irgendwie an dieses Video mit den Pinguinen erinnert )

Also, Streckenkenntnis, die hätte ich auch. Vor 2 Tagen bin ich dort etwas ins Schwitzen gekommen, weil da 2 Schilder aufgestellt waren davor, daß man diese Schützengräben am besten umfahren sollen. Bloß – wohin?
Heute aber waren die Schilder weg und ich dachte, daß die Löcher eben repariert sind.

Die Polizisten kommen – und sagen, daß sie für sowas nicht zuständig sind. Tja, wer dann?
Der Straßenerhalter, sagen sie. Sie sind aber zumindest soweit, daß sie beim Straßenerhalter, den ich ja nicht kenne und somit auch keine Telephonnummer von ihm habe, anrufen und ihm sagen, daß da ein Loch ist.
Einer der Polizisten fragt mich, ob ich eine Kasko-Versicherung hätte. Nein, hab ich nicht. Das Auto ist 18 Jahre alt.
Somit ist der Fall abgeschlossen. Falls ich will, kann ich den Straßenerhalter auf dem Zivilweg klagen. Was ich nicht tue, denn die Sache ist aussichtslos.
Erst heute in der Früh hat mir eine Frau gesagt, daß ihr Sohn vor 4 Monaten gestorben ist.
Warum? Der ist mit dem Fahrrad in der Nacht in eine unbeleuchteten Graben gefahren. Mich hat´s einmal im Oktober 2013 mit dem Fahrrad erwischt bei einer nicht abgedeckten Dehnungsfuge einer Brücke in Arad. Resultat: 1 x Kiefer gebrochen plus 3 der 4 Rippen vorne, seitlich und hinten.
Ich bin mit dem Notarztwagen ins Spital gebracht worden, wo dann 2 Polizisten erschienen und mir eine Unterschrift abverlangt haben, daß ich zu Fuß unterwegs war. Nicht mit dem Fahrrad. So ist das. die Unterschrift haben die 2 Deppen nicht bekommen, eh klar.

Die Geschichte mit dem Fahrrad, der hundsgemeinen Dehnungsfuge und dem Spital, findet ihr hier.

Für Leute, die wissen, wovon die Rede ist bei einer gerissenen Radaufhängung, schaut das dann so aus:
Foto5322

Foto5323

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s