Krankenbehandlungen in Rumänien, März – April 2015

IMG_20150404_150605

Seit 2 Tagen sind wir wieder zurück auf unserem schönen Stützpunkt in der Nähe von Arad. Fast 5 Wochen waren wir wieder auf Tour in den rumänischen Städten und Orten Balda (bei Sarmasu), dem Heimatort unserer Kollegin und Schriftstellerin Katalin Cadar. Von dort dann weiter über Piatra Neamt, Iasi, Soveja in den Bergen, Brasov, Beclean, Singeorz Bai, Cluj – acasa…….

Wie immer hatten wir Kontakt zur kompletten Bandbreite der rumänischen Bevölkerung: Stadt, Land, arm, reich, Uniabschluß, Analphabet, Berge, Ebene ………, was das Leben spannend macht, weil man ständig neu gefordert wird.

Auch wenn die Straßen, zumindest die Hauptstraßen, zur Zeit relativ gut asphaltiert sind, so gibt es doch immer wieder Überraschungen.

Eine dieser Überraschungen war die Straße nach Targu Secuesc. Von Soveja aus angeblich unbefahrbar, wurden wir über einen Umweg von 94 km geschickt – der sich aber ebenfalls als nicht ganz geheuer entpuppte: Es ist für mich so etwas immer wieder verwunderlich, da wir uns ja doch innerhalb der Europäischen Union bewegen…:-)

Zur Straße von Focsani nach Targu Secuesc geht´s hier lang.
Die Straße erinnert, auch wenn es nicht gar so schlimm ist, an die  Bilder der Autobahn nach Novosibirsk.…:-)