Rückenschmerzen und ungleich lange Füße

In den letzten Tagen hatten wir 4 Fälle mit Rückenschmerzen auf Grund von Skoliose durch ungleich lange Füße. Der erste Fall war eine stark humpelnde Frau in Chisinau. Als ich die Frau behandelte, dachte ich an einen Freund in Deutschland, der Chirurg ist und in seiner Freizeit solche Fälle mit Hand auflegen im Namen Jesu behandelt. Innerhalb kürzerster Zeit sind die Patienten gerade. In Deutschland habe ich dies auch bei einer christlichen Gemeinde in WIesbaden gesehen.

Ich dachte, die einzige Möglichkeit, dieser Frau zu helfen, ist, es einfach zu versuchen und innerhalb von 2 Minuten waren die Füße gleich lang. das Ergebnis wurde kontrolliert von einem Krankenmasseur, der die Frau an den Füßen, am Becken und an den Schultern vermessen hat.

Einen Tag später, in der Früh, hatte ich die Möglichkeit, per skype mit unserem Freund in Deutschland zu reden und seine Erfahrungen zu erfragen.

In Soroca hatten wir 3 ähnliche Fälle. Unter anderem einen Jungen mit 11 Jahren, der ungleich lange Füße hat und nicht operiert werden kann. Auch bei ihm wurden die Füße gleich lang, er wird heute von Costel, unserem Masseur und Organisator in der Republik Moldova, vermessen, wenn er wieder zu den Behandlungen kommt.

Laut der Aussage unseres Freundes aus Deutschland, der bis jetzt ca 13.000 Operationen an Blutgefäßen durchgeführt hat, haben ungefähr ein Drittel der Leute mehr oder weniger ungleich lange Füße. Die Folge ist eine gekrümmte Wirbelsäule, die das auszugleichen versucht, einseitige Wirbelsäulenabnützungen und Rückenschmerzen verursacht.

Bis Freitag sind wir noch in der Rep.. Moldau, anschließend geht es dann über 4 Stationen in RUmänien, wo wir ebenfalls noch kurz Behandlungen machen, nach Hause nach Arad, von wo wir irgendwann im april oder Mai 2014 aufgebrochen sind zu dieser großen und wunderbaren Tour „Heilung durch Gebet“ und die uns von Rumänien aus duch ganz Europa gebracht hat: Rumänien, Österreich, Deutschland, Spanien bis runter in den Süden und von dort über Andorra bis nach Constanta am Schwarzen Meer, weiter in den Osten und Norden Rumäniens, Rep. Moldau und bis Ende des Jahres werden wir wohl daheim sein und darauf warten, wie und wo es weitergeht.

Nachtrag, 27.12.2014: Bis zum Schluß der Behandlungen in Soroca waren es insgesamt 6 Fälle mit erfolgter Wirbelsäulebegradigung durch Hände auflegen. Seitdem kontrollieren wir bei jedem Patienten auch die Länge der Beine

Rep. Moldau, Krankenbehandlungen

Wir sind nun in Soroca im Norden des Landes und am Nistru gelegen, der die Grenze zur Ukraine bildet. Etwas weiter unten ist der Nistru der Grenzfluß zwischen Republik Moldau und Transnistrien.

Anfang der Neunziger-Jahre gab es es Bestrebungen, Moldau an Rumänien anzugliedern, was ein Teil der Russisch sprechenden Bevölkerung ablehnte. Einige von ihnen haben den Staat „Transnistrien“ gegründet, mit der Hauptstadt Tiraspol. Es ist damals auch zu Schießereien gekommen, inzwischen aber scheint man sich an den Status gewohnt zu haben, wenngleich Transnistrien von keinem Staat anerkannt wird.

Moldau ist ein wunderbares unschuldiges Land eigentlich, wenn nicht auch hier der Westen, allen voran die USA, massiv versuchen würde, Einfluß zu gewinnen. So stehen an den renovierten Straßen riesige Tafeln mit „Verbessert vom AMERIKANISCHEM VOLK„, also USA.
Foto5035

Die Moldauer sind nicht dumm und merken den Hintergrund der Liebestat: Im Gegensatz für die „Wohltat Straßenbau“ kaufen amerikanische Konzerne wie MONSANTO Unmengen von Hektaren Agrarflächen auf. Ein einzelner Grund-Deal vor einiger Zeit  betrug z. B. 200.000 Hektar Ackerland. Da Moldau nicht bei der EU ist, dürfen die da dann machen, was sie wollen. Diese US-Konzerne sind die gleichen, welche auch die Ukraine gut eingekauft haben, sprich: dort Land gestohlen und die Bevölkerung verarmt haben. Aber auch wenn die einfache Bevölkerung in der rep. Moldau den Diebstahl an Grund, Boden, Umwelt und Lebensqualität bemerkt, so kann sie trotzdem nichts dagegen ausrichten.

Und weil die westliche Propagandamaschine besser läuft und schönere Bilder hat, als die russische, sind für die meisten Menschen im Westen, die sich gemeinhin für gebildet halten, die Russen die Bösen und die Amerikaner die Braven.
Foto5089

Happy and merry Chistmas mit Coca-Cola-Weihnachtssonderangebot für alle !!!…:-)

Die 2. Seite der Medaille: rianovosti